Papa Ist Der Beste

Papa ist der Beste

"Aber Papa, bitte - nur einmal rein und wieder raus, nur damit ich weiß wie es sich anfühlt." "Na gut, OK" stimmte er zu. Dann legte ich mich aufs Sofa und spreizte meine Beine. Papa lag sich zwischen meine Beine. Zuerst leckte er mein Schneckchen schön feucht. Immer wieder huschte seine Zunge durch meine jungfräuliche Ritze. Dann war es endlich soweit: Papa drang ganz vorsichtig in mich ein. Ich merkte einen kleinen Ruck in meiner Muschi, als mein Jungfernhäutchen platzte, doch Schmerzen hatte ich keine. Im Gegenteil, es war verdammt geil. Papa verweilte kurz in meiner Vagina und zog dann seinen Penis wieder raus. Aber ich wollte mehr!
Mehr Lesen