Geleckt beim schreiben einer Erotikgeschichte

Mein Name ist Babsi, 21 Jahre alt und wohne in Köln. Meine Brötchen verdiene ich als professionelle Texterin für Erotikgeschichten, die unsere Kunden per SMS direkt auf ihr Handy laden können. Immer wenn ich eine dieser Erotikgeschichten schreibe, werde ich ganz geil und feucht. Doch das ist gar nicht so einfach, denn ich sitze in einem Büro mit 4 anderen Personen.
Diese  Sexgeschichten unterscheiden sich eigentlich nur an der Länge, weil auf einem Handy nicht so viel Platz ist.
Auch an diesem Tag schrieb ich wieder eine Erotikgeschichte fürs Handy. Die erotische Geschichte handelte von zwei Lesben, die es wild miteinader trieben. Ich beschrieb wie sich die Lesben gegenseitig die Muschis leckten und mit ihren Kitzlern spielten. Wie sie ihre Titten aneinander rieben und sich ihre Ärsche mit Dildos verwöhnten. Mit jeder Zeile die ich schrieb wurde ich geiler und feuchter. Immer wieder fasste ich mit einer Hand unter den Schreibtisch, spreizte ein wenig die Beine und spielte ein bisschen an meiner Muschi rum, während ich weiter meine Erotikgeschichte mit der anderen Hand weiter schrieb. Plötzlich fragte mich Jens vom Schreibtisch gegenüber: “ Schreibst Du wieder eine Deiner geilen Erotikgeschichten?“
„Ja, wie kommst Du darauf“ entgegnete ich etwas verwirrt.
„Immer wenn Du Erotikgeschichen fürs Handy schreibst, hast Du diesen geilen Blick!“ schwärmte Jens. Ich lächelte ihn an und schrieb meine Sexgeschichten weiter.
Ich bekam nicht mit, dass er theatralisch einen Stift fallen ließ um unter den Tisch zu klettern, damit er mir zwischen die Beine schauen kann. Als ich wieder an eine extrem geile Stelle in meiner Sexgeschichte ankomme, verstärkt sich meine Lust wieder. Nichtsahnend öffne ich wieder ein wenig die Bein, um unter meinen Rock greifen zu können. Doch noch ehe ich da unten mit meiner Hand ankam, fühlte ich plötzlich die Hand von Jens an meiner Muschi. Er schob mein Höschen zur Seite und spielte sanft mit seiner Zungenspitze an meiner Klitoris. Seine Zunge gleitet immer wieder durch meine feuchte Spalte. Damit die Anderen im Büro nichts merken, schreibe ich weiter an meiner Erotikgeschichte, die nun immer mehr zur Porno Sexgeschichte wird.
Statt Vagina schreibe ich nun Möse, statt Penis schreibe ich Schwanz. Aus dem sanftem Dildospiel wurde ein Arschfick.
Fast gleichzeitig wie in meiner Sexgeschichte die beiden Lesben zum Orgasmus kommen, leckt auch Jens meine Muschi dem Höhepunkt näher.
Mit zitternden Beinen erlebe ich einen supergeilen Orgasmus beim schreiben einer Erotikgeschichte bzw. Sexgeschichte fürs Handy.

[post_view]

Teilt diese Erotikgeschichte mit Freunden

Über babsi

Beim schreiben von erotischen Geschichten werde ich selbst ziemlich geil. Leider habe ich nur wenig Zeit zu schreiben.

3 Meinungen über “Geleckt beim schreiben einer Erotikgeschichte

  1. Viola

    Kurz, knapp, geil! Soclhe Erotikgeschichten mag ich. Ganz ohne viel Tamtam zur Sache.

  2. supermario

    ich würde gerne mal einer deiner Erotikgeschichten lesen, Babsi

  3. geiler stecher

    krasse ironi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

3.308Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress