Papa Ist Der Beste

Papa ist der Beste

"Aber Papa, bitte - nur einmal rein und wieder raus, nur damit ich weiß wie es sich anfühlt." "Na gut, OK" stimmte er zu. Dann legte ich mich aufs Sofa und spreizte meine Beine. Papa lag sich zwischen meine Beine. Zuerst leckte er mein Schneckchen schön feucht. Immer wieder huschte seine Zunge durch meine jungfräuliche Ritze. Dann war es endlich soweit: Papa drang ganz vorsichtig in mich ein. Ich merkte einen kleinen Ruck in meiner Muschi, als mein Jungfernhäutchen platzte, doch Schmerzen hatte ich keine. Im Gegenteil, es war verdammt geil. Papa verweilte kurz in meiner Vagina und zog dann seinen Penis wieder raus. Aber ich wollte mehr!
Mehr Lesen
Der Familienspanner – Inzest Voyeur

Der Familienspanner – Inzest Voyeur

Mutter heimlich gefilmtSchon als Tobias 7 Jahre alt war, erzählte ihm sein Großvater er hätte die neue Frau meines Onkels bei einem Besuch nackt gesehen. Alle diskutierten darüber wie pervers diese Frau doch sei, so entblößt vor ihren zukünftigen Schwiegervater zu.treten. Nur tobias hegte insgeheim die Fantasie, sie auch mal nackt sehen zu wollen. Er malte sich aus wie ihr Körper wohl aussah und schmiedete die wildesten Pläne mit seinem Kinderfahrrad den 15 Kilometer weiten weg zum Haus des Onkels zu fahren, um seine angehende Tante heimlich nackt beobachten zu können. Natürlich wurde daraus nichts weiter als eine Fantasie des kleinen Tobias.
Als Tobias zum Teenager heranwuchs, wurde sein Drang Frauen nackt zu beobachten immer stärker. Seine ersten Versuche zu spannen machte er wie die meisten Jungs im Alter von 12-14 Jahren in einer Umkleidekabine im Schwimmbad. Entweder benutze er bereits vorhandene Spannerlöcher, oder er linste vorsichtig unten durch. Das war auch viel effektiver, denn so konnte er gleich auf die Muschi schauen.

Mehr Lesen